Kinderlieder anhören – Neue und alte Kinderlieder

Es gibt viele unter uns, die mit dem Kinderlieder anhören nie aufhören werden und es immer wieder genießen, in alten Erinnerungen an Kindergarten- und Schulzeit zu schweben. Kinderlieder anhören werden die meisten aber dann erst wieder, wenn sie eigene Kinder haben und mit voller Begeisterung die alten Lieder mit ihren Kleinen zum Besten geben. Für die Kids ist der Lernprozess beim Singen und Kinderlieder anhören neben dem Spaßfaktor der wichtigste Effekt. Denn die meisten Kinderlieder haben nicht nur eine Moral, sondern vermitteln den Sprösslingen auch schon Dinge, die sie später in der Schule lernen werden. Dazu gehört zum Bespiel das Alphabet-Kinderlied oder Lieder zum Lernen von Zahlen oder Tiernamen.

Aber Eltern sollten mit Ihren Kleinen auch Kinderlieder anhören, die einfach nur lustige und spannende Geschichten erzählen, um so das Vorstellungsvermögen und die Kreativität zu fördern. Für diese Art von Kinderliedern gibt es unzählige Beispiele. Hier einige davon:

Auf der Mauer, auf der Lauer
Hänschen klein
Bunt sind schon die Wälder
Hänsel und Gretel
Dunkel war’s, der Mond schien helle

Gerade im frühen Alter im Kindergarten sollte das Kinderlieder anhören ein fester Bestandteil im Tagesablauf sein. Um so vorteilhafter ist es, wenn Pädagogen ein Instrument, wie zum Beispiel Gitarre oder Klavier beim Singen und Anhören der Lieder begleiten können. Die meisten Eltern machen die Erfahrung das die Lieder die im Kindergarten oder in der Schule gehört und gesungen wurden, oft noch den ganzen Tag zum besten gegeben werden. Oft lernen die Kinder dabei unbewusst eine bessere Aussprache oder einfach die Werte, die der Inhalt des Liedes vermittelt. Auch englische Kinderlieder anhören fördert den Lernprozess. Wie wir alle selbst durch unsere Erfahrungen in der Schule wissen, werden durch das Hören und Singen von Liedern in einer fremden Sprache die Aussprache, der Wortschatz und die Grammatik zugleich geschult.

Wenn Sie also selbst gern Kinderlieder anhören, tun Sie es in der Umgebung von Kindern, um so noch mehr Spaß zu haben und unserem Nachwuchs etwas Wertvolles beizubringen.