Online TV kostenlos und direkt

Seitdem die Datenautobahn Wirklichkeit geworden ist, ist auch Online TV auf dem Vormarsch. Heutige Breitbandanschlüsse ermöglichen nicht nur schnelle Dateidownloads und einen flotten Webseitenaufbau, sondern auch Videostreams mit guter Bild- und Tonqualität. Daher wird Online TV immer beliebter und auch das Angebot an Sendern steigt kontinuierlich.

Der Unterschied zum klassischen Fernsehen ist, dass man von einem Online TV-Sender kein Vollprogramm erwarten kann, das Serien, Spielfilme, Nachrichten und Unterhaltungsshows bietet. Dafür sind die Produktionskosten bzw. die Lizenzkosten solcher Sendungen zu hoch. Bei Online TV handelt es sich daher meist um Spartensender, wie sie auch in großer Zahl über Satellit empfangen werden können. Das sind z.B. Nachrichtensender, Shoppingkanäle oder auch Unterhaltungssender wie Pro7, die ausschließlich lustige Videos zeigen. Es gibt auch viele kleine regionale Online TV-Sender, die ausschließlich über Nachrichten aus der jeweiligen Stadt oder Region berichten.

Das Angebot an deutschsprachigen Sendern ist vergleichsweise klein. Man sollte aber ruhig einmal einen Blick auf die fremdsprachigen Online TV-Sender werfen, denn hier bietet sich die Möglichkeit, einmal über den Tellerrand des deutschen Fernsehens hinauszuschauen und sich über die Fernsehkultur in anderen Ländern zu informieren.

Movie Stream

Die meisten Online TV-Sender sind kostenlos und finanzieren sich über Werbespots, ähnlich dem Privatfernsehen über Kabel und Satellit. Werbefrei sind dagegen die Online-Angebote der Öffentlich-Rechtlichen Sender. ARD, ZDF und die Dritten Programme bieten auf ihren Webseiten viele qualitativ gute Informationssendungen als Videostream an. Besonders hervorzuheben ist hier die ZDF-Mediathek (www.zdf.de/zdfmediathek), die eine Vielzahl von aktuellen und auch älteren Sendungen bereitstellt. Wer z.B. die aufwändig produzierte Geschichtsdokumentation „Die Deutschen“ verpasst hat, kann sich hier alle Folgen in sehr guter Qualität (bei 2 MBit/s) ansehen. Auch das Online TV-Angebot der ARD ist sehr zu empfehlen (www.ardmediathek.de). Dort gibt es Streams von Nachrichtensendungen sowie von vielen Politik- und Wirtschaftsmagazinen. Politikinteressierte sollten auch einmal einen Blick auf das Online TV-Angebot des Deutschen Bundestages werfen. Dort werden aktuelle Debatten als Livestream übertragen.

Für den Empfang von Online TV wird nur ein PC mit schnellem Internetanschluss benötigt. Der Videostream wird meist in den Formaten Flash, Windows Media oder RealMedia übertragen. Es empfiehlt sich daher, alle diese Codecs bzw. Player auf dem Rechner installiert zu haben und auch gelegentlich zu aktualisieren. Ein DSL-Anschluss mit 2 MBit/s reicht schon vollkommen aus, zumal die Streams oft nur mit Geschwindigkeiten von 300-1000 kBit/s zur Verfügung gestellt werden. Eine sehr niedrige Datenrate des Videostreams hat natürlich zur Folge, dass die Bildqualität weit unter der liegt, die man vom Fernsehen über Kabel oder Satellit gewohnt ist. Auf Webseiten, die Online TV-Sender auflisten, wird meist angegeben, wie hoch die Bandbreite des Videostreams normalerweise ist. Je nach Auslastung des Online TV-Servers ist die tatsächliche Badbreite aber oft niedriger und es kommt dann manchmal auch zu Aussetzern oder längeren Nachladezeiten.